Retinol, Bakuchiol & Co

Wie auch in der Mode gibt es in der Kosmetik ständig wechselnde Trend-Wirkstoffe. Darunter sind viele Zungenbrecher wie Niacinamid, Bakuchiol und Tranexamsäure, oder schon etablierte Beauty-Trends wie Retinol. Und wofür steht nochmal AHA? „Natürlich” sind die Inhaltsstoffe angeblich alle, aber wie authentisch, verträglich oder schadstoffarm sind sie am Ende wirklich? Welche Inhaltsstoffe entwickeln sich zum Dauerbrenner und welche sind schnell wieder out? Wir erklären euch, was hinter Retinol, Bakuchiol & Co steckt und was in eurer Hautpflege nicht fehlen darf.

Natürliche Wirkstoffe & Naturkosmetik

Schon lange dreht sich die Beauty-Welt um natürliche Wirkstoffe und Clean Beauty. Aber vor allem seit diesem Jahr hinterfragt jeder die Herkunft der enthaltenen Wirkstoffe in Kosmetika und vertraut auf die Kraft von Mutter Natur. Doch auch wenn Bio- oder Naturkosmetik draufsteht, heißt es noch lange nicht, dass auch natürliche Wirkstoffe drin sind.

Naturkosmetik oder Bio-Kosmetik sind keine geschützten Begriffe, grundsätzlich kann diese also jedes Unternehmen nutzen. Außerdem bedeutet Naturkosmetik nicht automatisch “aus biologischem Anbau” oder “aus natürlichen Rohstoffen”. Daher haben wir aktuell nicht geplant, uns als Naturkosmetik-Marke zu positionieren. Bei uns steht die Verträglichkeit unserer Produkte im Vordergrund. La mer achtet schon während des Entwicklungsprozesses darauf, dass die Produkte insbesondere aus der Med Serie hoch verträglich sind und lassen dies auch von externen Testinstituten im Rahmen hautärztlich begleiteter Tests bestätigen. Bei der Med Serie lautet unser Motto „weniger ist mehr“. Wir formulieren nur mit einer überschaubaren Anzahl von Inhaltsstoffen, um das Risiko einer allergischen Reaktion zu minimieren. Zudem enthalten unsere Med Produkte, bis auf Panthenol, keine Inhaltsstoffe, welche auf der Liste potenzieller Kontaktallergene des Deutschen Asthmatiker und Allergiker Bunds verzeichnet sind.

Bei Naturkosmetik liegt der Fokus auf der Herkunft der Inhaltsstoffe, nicht zwangsläufig auf deren Verträglichkeit. Es kann beispielsweise bei Pflanzenextrakten in Naturkosmetik zu Hautreaktionen kommen. Eine Naturkosmetik-Zertifizierung ist keine Garantie für Verträglichkeit. Daher passt eine solche Positionierung aktuell nicht zu uns. 

Tipp: Schon gesehen? Bei vielen unserer Produkte geben wir in Prozent an, wie viele Rohstoffe natürlichen Ursprungs sind. Zum Beispiel erreichen unsere Med+ Anti-Age Tages– und Nachtcreme einen Wert von 99,39 %. 

Trendwirkstoffe

Im Trend liegt gerade Bakuchiol als natürliche Alternative zu Retinol; Dauerbrenner sind weiterhin Hyaluronsäure, AHA und BHA. Auch La mer verwendet diese Wirkstoffe in seinen marinen Produkten, daher erklären wir, wo sie herkommen, wie sie wirken und was man sonst noch zu Retinol, Bakuchiol & Co wissen sollte. 

Bakuchiol

Bakuchiol ist eine sanfte und natürliche Alternative zu Retinol. Es wird aus der Babchi-Pflanze gewonnen, welche vor allem in Sri Lanka, Indien und China wächst. In der traditionellen chinesischen und ayurvedischen Medizin wird Bakuchiol („Ba-kutschi-ol“) ausgesprochen und schon seit Jahrhunderten als Heilmittel bei Hauterkrankungen eingesetzt. 
Der vegane und natürliche Wirkstoff wird aus den kleinen schwarzen Samen der Babchi-Pflanze gewonnen. Obwohl sich die chemischen Strukturen unterscheiden, wird Bakuchiol oft mit Retinol verglichen. Beide Stoffe unterstützen den Aufbau von Kollagen und bekämpfen eine vorzeitige Hautalterung. Außerdem verbessert der Power-Wirkstoff das Hautbild, indem es Pigmentflecken aufhellt und Unreinheiten bekämpft. Im Vergleich zu Retinol, welches synthetisch hergestellt wird, ist Bakuchiol deutlich hautfreundlicher und eignet sich daher hervorragend für eine empfindliche und trockene Haut sowie Mischhaut. 

Bakuchiol im Überblick: 

  • beruhigt die Haut und minimiert Irritationen
  • wirkt einem Feuchtigkeitsverlust entgegen
  • verringert Linien und Fältchen
  • besänftigt akneanfällige & empfindliche Haut

La mer Produkte mit Bakuchiol: Aqua Fluid für Mischhaut

Hyaluronsäure

Im Laufe der Zeit kommt es zu einer deutlichen Abnahme des Hyaluronsäuregehalts der Haut. Dies führt – gemeinsam mit dem Kollagenabbau – zum Verlust der Füllsubstanz zwischen den Hautzellen. Die Haut verliert Elastizität und Falten entstehen. 

Hyaluronsäure ist eine hauteigene Substanz, welche Feuchtigkeit anzieht und bis zum tausendfachen ihres Eigengewichts speichert. Sie ist ein Glykosaminoglykan, das die Haut schützt und dafür sorgt, dass sie sich kontinuierlich erneuert. Außerdem gehört die Hyaluronsäure zu den hygroskopischen Inhaltsstoffen. Das heißt, es ist in der Lage, der Umgebung Feuchtigkeit zu entziehen und sie an die Haut abzugeben. Vor allem für eine trockene Haut ist dieser Wirkstoff essenziell, um eine permanente Feuchtigkeitsversorgung zu gewährleisten. Zudem regeneriert Hyaluronsäure die oberen Hautschichten, somit werden kleine Linien und Fältchen reduziert und die Haut strahlt. 

Auf die Größe kommt es an: Es wird zwischen langkettigen und kurzkettigen Hyaluronsäuren unterschieden. Bei letzteren sind die Moleküle um ein vielfaches kleiner und können so noch tiefer in die Epidermis eindringen. Dort binden sie im Zellzwischenraum Wasser, sodass Falten von innen heraus aufgepolstert werden. 

Tipp: In unserer Hyaluron+ Ampulle sind 4 unterschiedliche Arten von Hyaluronsäuren, welche dreidimensionale Netzwerke bilden, um in den unterschiedlichen Hautschichten zu wirken und die Haut intensiv mit Feuchtigkeit zu versorgen.

 

Hyaluronsäure im Überblick:

  • speichert nachhaltig Feuchtigkeit 
  • verringert die Faltentiefe
  • regt die Bildung von neuem Kollagen an 
  • fördert das Zellwachstum und die Zellerneuerung

La mer Produkte mit Hyaluronsäure: Hyaluron+ Ampulle, Oxygen Ampulle, Lemon Breeze Feuchtigkeitsmaske, Aqua Fluid für normale & trockene Haut sowie Mischhaut, Ultra Gesicht-Hals-Dekolleté Maske, Age Defence Ampulle, Fresh & Glow Ampulle, Good Night Ampulle, AHA-Creme-Maske, Feuchtigkeits Sorbet, MED beruhigende Maske, Ultra Augen & Lippen Balm

pexels-jill-burrow-6387848

AHA & BHA

Unsere Haut stößt jeden Tag abgestorbene Hautschüppchen ab. Allerdings verlangsamt sich dieser Prozess im Alter und eine fahle, schuppige Haut entsteht. Indem man nun die Haut beim Entfernen dieser Hautschichten unterstützt, kann die darunter liegende geschmeidige und strahlende Haut zum Vorschein kommen. AHA und BHA Peelings können diesen Erneuerungsprozess der Haut unterstützen. 

Alpha Hydroxy Acids (AHA) sind chemische Peelings mit Fruchtsäuren. Sie entfernen sanfte Verhornungen und abgestorbene Hautschüppchen ohne die Haut durch mechanische Reize (wie z.B. bei herkömmlichen Peelings) zu irritieren. Außerdem verfeinern sie das Hautbild und unterstützen die Hautregeneration, was für einen gesunden und prallen Teint sorgt.
Beta-Hydroxy-Acid (BHA) – auch als Salicylsäure bekannt – ist vor allem bei fettiger und unreiner Haut zu empfehlen. BHA-Peelings entfernen die abgestorbenen Hautschüppchen besonders sanft und befreien die Poren. So wirken sie Pickeln und Mitessern entgegen und lindern Entzündungen. Im Gegensatz zu AHA ist BHA sanfter und kann auch bei empfindlicher Haut angewandt werden. 

AHA & BHA im Überblick:

  • gleichen einen unebenen Hautton aus
  • glätten eine unebene Hautstruktur
  • festigen die Haut 

La mer Produkte mit AHA:
AHA Creme Maske, Aqua Fluid Mischhaut, Detox & Refine Ampoule, MED + Anti Spot Regulierendes Fluid

Beitrag erstellt 14

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben