Layering

Eine moderne Hautpflegeroutine mit Jahrhunderte alter Tradition. Die Methode des Layering erhöht als tägliche Pflegeroutine die Wirkung der Produkte um ein Vielfaches. Die einzelnen Schichten lässt man in die Haut einziehen und trägt dann die nächste Schicht auf. Sie sind nicht als „dicke Auflage“ auf der Haut spür- oder sichtbar. Aufeinander abgestimmt werden sie vollständig von der Haut aufgenommen und versorgen diese  intensiv durch dieses Schichtensystem in der Haut mit Feuchtigkeit und Wirkstoffen über den Tag hinweg. Das Ergebnis ist ein strahlendes, frisches, gut versorgtes und intensiv gepflegtes Hautbild. Der zeitliche Aufwand der Hautpflege mit Layering beträgt etwa 5-10 Min. Man beginnt beim Layering immer von der flüssigsten Konsistenz und arbeitet sich bis zur Reichhaltigsten vor. 

Layering ist kein moderner Trend. Es ist ein Jahrhunderte altes Pflegeritual, welches ursprünglich aus Korea stammt und dort noch heute fest zur Kultur gehört und von den Frauen tagtäglich praktiziert wird. Die koreanischen Frauen sind bekannt für Ihr ebenmäßiges, schönes Hautbild und gelten als die anspruchsvollsten Beautykonsumenten der Welt. Koreanische Frauen verwenden für ihre tägliche Hautpflegeroutine mindestens 10 Produkte in 10 Pflegeschritten.  –  Anna Wagner

 

 

So wie der Meeresschlick sich in Schichten aufbaut und dadurch seine wertvollen Inhalts- und Wirkstoffe konzentriert,  können Sie sich mit unseren hochkonzentrierten Produkten in mehreren aufeinander abgestimmten Schichten pflegen. Doch die Kombination der Produkte ist wichtig: Nicht alle Kosmetikprodukte sind für das Layering empfehlenswert. Einige Produkte passen in ihren Texturen oder Wirkstoffen einfach nicht zusammen und sind für das Übereinanderschichten nicht geeignet. Wer alles richtig machen möchte, entscheidet sich für das Layering mit La mer. Denn die Produkte der gut verträglichen Pflegeserien harmonieren in ihren Inhaltsstoffen untereinander. Werden sie übereinander aufgetragen, können sie sich in ihrer Wirkung sogar noch verstärken.

 

Layering: Schritt für Schritt

1. Make Up entfernen

Zuerst muss die Haut auf die eigentliche Reinigung vorbereitet und vom Make-up befreit werden. Bleibt das Make-up auf der Haut, können die Poren schneller verstopfen und Unreinheiten entstehen. Auch wenn Sie sich nicht schminken, sollten Sie die Haut trotzdem von Staubpartikeln, Hautschüppchen und Bakterien befreien. Denn auch Schadstoffe lagern sich tagsüber auf der Haut ab und können ohne eine gründliche Reinigung oxidativen Stress auslösen und die Faltenentstehung damit begünstigen. Für die Vorbereitung der Haut eignet sich z.B. das Cleansing Ölgel oder unser Augen Make-up Entferner

 

 

2. Gesichtsreinigung nach Hauttyp

Eine gründliche Reinigung der Gesichtshaut umfasst meistens 3 Schritte. Zuerst befreien Sie Ihre Haut von allen Rückständen und Make-up Resten, am besten mit einem Wattepad. Beginnen Sie mit einem sanften Wischen über die Augenpartie. Danach greifen Sie zum Reinigungsgel oder der Reinigungsmilch. Letztere eignet sich am besten für Hauttypen, die zu Trockenheit neigen. Für Mischhaut und normale oder fettige Haut empfehlen wir ein Reinigungsgel. Nach der Anwendung tragen Sie es mit lauwarmen Wasser ab. Achtung: vermeiden Sie zu heiße Temperaturen, sie könnten Ihre Haut reizen. Die Reinigungsmilch kann, muss aber nicht, ebenso mit lauwarmen Wasser abgespült werden. Zuletzt entfernen Sie mit einem Gesichtswasser die letzten Spuren des Reinigers und stellen den natürlichen pH-Wert der Haut wieder her. 

 

 

3. Peeling

Die optimale Tiefenreinigung bringen schonende Peelings. Sie befreien die Haut von Verhornungen, regen die Durchblutung an und und bereiten sie optimal auf die nachfolgende Pflege vor. Allerdings sollten Peelings nicht zu oft aufgetragen werden, da sie einen kleinen Teil der Hornschicht abtragen und eine zu häufige Anwendung die Hautschutzbarriere schwächen könnte. Gesunde, normale und unreine Haut kann ein bis zwei Mal pro Woche gepeelt werden, trockene Haut am besten nur einmal wöchentlich und sensible Haut verträgt zweimal im Monat ein Peeling. Für sie eignet sich unser schonendes Enzym-Peeling perfekt.

 

4. Tonisieren

Ein Tonic oder Gesichtswasser ist der Abschluss einer Gesichtsreinigung. Das Tonisieren reinigt die Haut von verschiedensten Rückständen, verbleibt auf der Haut und pflegt zusätzlich. Ihre Haut wird straffer und frischer, vor allem weil die Poren sich bei einer Behandlung mit Gesichtswasser oder Tonics zusammenziehen. Der natürliche Säureschutzmantel der Haut wird wieder hergestellt und der  pH-Wert für ein optimales Gleichgewicht erhöht. Zudem ist die Haut nach dem Tonisieren aufnahmefähiger für weitere Pflegeprodukte. Mit dem Ultra Hydro Booster Multi Effect Beauty Tonic in der praktischen Sprühflasche klären und tonisieren Sie Ihre Haut und bereiten sie optimal auf den nächsten Schritt vor.

 

5. Konzentrat

Wirkstoffkonzentrate bieten eine individuelle Extrapflege für besondere Momente, dennoch sind sie vielseitig einsetzbar: Morgens als Hautpflege nach der Reinigung, als regenerierende Kur am Abend oder auch als kleiner Pflegebooster zwischendurch. Die Haut wird mit viel Feuchtigkeit versorgt und die Aufnahme von weiteren Wirkstoffen verstärkt. Unser Seacrets Beauty Elixir vereint den einzigartigen Meeresschlick-Extrakt mit energiespendendem molekularen Sauerstoff in einer maximalen Wirkstoffkombination. Für die optimale Anwendung das Elixier zwischen den Fingerspitzen erwärmen und haselnussgroße Tupfen auf die Augen-, Gesicht- und Halspartie sowie auf das Dekolleté auftragen. Zuerst das Elixier sanft mit dem Ringfinger in die Augenpartien einklopfen und im Anschluss mit beiden Händen und mit sanftem Druck in die Wangen, Stirn und das Kinn einmassieren. Zum Schluss die Hautpflege auf Hals und Dekolleté mit klopfenden Bewegungen von unten nach oben in die Haut einarbeiten und so die pflegende Wirkung aktivieren.


6. Auf Hauttyp abgestimmtes Serum oder Ampullen

Nun ist es Zeit für ein Serum oder den hochkonzentrierten Inhalt von Ampullen. Durch dessen leichte bis wässrige Textur können die speziellen Wirkstoffe besser von der Haut aufgenommen werden und ziehen besonders schnell ein. Gern können Sie den Inhalt leicht mit einem Gesichts-Roller oder den Händen einmassieren. Das regt die Durchblutung an und ist zusätzlich sehr entspannend. Da der Inhalt von Seren und Ampullen hochkonzentriert ist, enthalten sie kaum rückfettende Inhaltsstoffe, daher sind sie nicht als Ersatz für eine Tages- oder Nachtpflege gedacht. Sie stellen vielmehr eine Ergänzung dar und eignen sich vor allem für feuchtigkeitsarme Haut, die nach der Reinigung häufig spannt.

Tipp: Vergessen Sie nie, die Pflege auch auf dem Hals und Dekolleté aufzutragen.

 

7. Augencreme

Die Augenpartie ist sehr empfindlich und bedarf einer besonderen Pflege. Kein Wunder: die Haut an den Augen ist 10x dünner als beispielsweise an den Wangen. Daher zeigen sich hier schnelle Auswirkungen von Müdigkeit und Stress. Gegen Fältchen, Schwellungen oder Augenringe hilft die richtige Augencreme. Durch die Nähe zum Auge ist eine hochwertige Creme ohne Parfum und Konservierungsstoffe wichtig. Eine klassische Augencreme ist weniger reichhaltig um nicht zu beschweren und enthält besonders viel Feuchtigkeit. Zudem gibt es glättende Varianten mit Hyaluronsäure um die Augenpartie zu straffen. Gegen Tränensäcke, geschwollene Augen oder Augenringe empfehlen wir Ihnen unseren Augen Roll-on.

8. Emulsion/Fluid

Creme, Serum oder Fluid – wo liegt der Unterschied? Bei einem Serum handelt es sich um ein dünnflüssiges Gel, welches eine sehr hohe Konzentration an Wirkstoffen beinhaltet. Um schneller in die Haut einziehen zu können, beinhaltet ein Serum kaum rückfettende Inhaltsstoffe, daher sollte zusätzlich eine Creme aufgetragen werden. Eine Creme hat deutlich mehr Öle und Fette und ist reichhaltiger als ein Serum oder ein Fluid. Die Creme legt sich wie ein Schutzfilm auf die Haut und schützt sie vor Umwelteinflüssen. Ein Fluid hingegen ist leichter und setzt eher auf feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe und ist daher gut als Make-up Unterlage geeignet. Vor allem für eine fettige Haut oder eine Mischhaut empfehlen wir leichte Fluids, damit die Haut mit Feuchtigkeit versorgt wird, ohne sie zu beschweren. Außerdem wirkt ein Fluid mattierend und reduziert daher den Glanz im Gesicht.

 

9. Tagescreme

Eine gute Tagescreme versorgt Ihre Haut nicht nur mit pflegenden Inhaltsstoffen, sondern unterstützt die Haut auch in ihren individuellen Bedürfnissen. So vielfältig wie die Einflüsse auf der Haut, so vielfältig müssen auch die Funktionen Ihrer Tagescreme sein. Die optimale Gesichtscreme soll nicht nur Feuchtigkeit spenden, sondern auch Fältchen wegzaubern und dafür sorgen, dass Ihre Haut elastisch und straff bleibt.

Tragen Sie also als letzten Schritt unserer Beauty-Behandlung Ihre gewohnte Tagescreme auf. Die La mer Tagespflege-Produkte sind dermatologisch getestet und frei von Silikonen, Parabenen, PEGs und Paraffin.

 

 

10. UV-Schutz

Ob am Strand, in der Stadt oder in den Bergen – die Sonne ist überall und zu jeder Jahreszeit mit von der Partie. Damit man die Sonnenstrahlen uneingeschränkt genießen kann, ist eine schnell einziehende Pflege, die die Haut vor Schädigung bewahrt, unverzichtbar – denn jeder Sonnenbrand erhöht das Hautkrebsrisiko. Doch immer mehr Menschen reagieren allergisch auf bestimmte Sonnencremes. Die Produkte unserer Sun Protection Serie sind unverzichtbare Begleiter für sonnige Tage. Der LSF 50+ bietet einen sehr hohen UVB- und UVA-Schutz und zusätzlich Schutz vor Infrarotstrahlen. Sonnenbedingten Allergien und DNA-Schädigung wird gezielt entgegengewirkt. Frei von Fetten und Emulgatoren, sind die dermatologisch getesteten Gele besonders gut geeignet für helle, empfindliche Hauttypen und für zu Mallorca-Akne neigende Haut.

Als Hersteller einzigartiger Hautpflegeprodukte mit marinen Wirkstoffkomplexen aus dem heimischen Wattenmeer bemüht sich La mer von jeher besonders um den Schutz der Meere. Daher sind unsere Sonnenprodukte gemäß dem Hawaii Riff Gesetz frei von Oxybenzon, Octinoxat und Octocrylen, damit Sie unbeschwert im Meer baden können, ohne schwerwiegende Folgen für die Unterwasserwelt.  

 

 

 

Beitrag erstellt 7

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben