„Maskne“ = Hautunreinheiten durch das Tragen von Masken

Durch das Tragen von Masken wird unsere Gesichtshaut sehr stark beansprucht und Abdrücke sowie Hautreizungen entstehen. Häufig sind Pickel, Mitesser oder trockene Stellen im Bereich der Mundwinkel die Folgen. Auch kann eine Art Ausschlag unter der Nase entstehen. Gesprochen wird in diesem Zusammenhang von der sogenannten „Maskne“. Natürlich ist es momentan unabdingbar eine Maske zu tragen und extrem wichtig, sich an diese Auflagen zu halten. Daher haben wir folgende Tipps zur Vorbeugung von Maske zusammengefasst. 

 

Tipps zur Vorbeugung von Maskne

1. Regelmäßiges Wechseln der Masken: Tatsächlich sollte eine Maske bereits nach 20 min Tragen ausgetauscht werden, da sie dann zu sehr durchfeuchtet ist.

2. Die Stoffmasken sollten aus 100% Baumwolle bestehen und gut im Gesicht sitzen. 

3. Beim Waschen von Mehrwegmasken sollte auf Weichspüler verzichtet werden, dieser reizt die Haut zusätzlich. 

4. Verzichten Sie auf Make-up unter der Maske, da es die Poren verschließt und damit zu Unreinheiten führt. 

5. Ebenso wie wir unsere Hände öfter waschen, müssen wir auch unser Gesicht vermehrt reinigen. Achten Sie dabei auf besonders schonende Reiniger, die die Haut nicht unnötig reizen. 

6. Diese 4 Produkte eignen sich besonders zur Beruhigung irritierter Haut im Mundbereich durch das Tragen von Masken:

 

Beitrag erstellt 7

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben